Donnerstag, 7. November 2013

Wenn du denkst, es geht nichts mehr...

...kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
Dieses Lichtlein leuchtete mir gestern in der Form eines netten Herrn unserer Krankenkasse.

Mein Telefon klingelt, hmmm, fremde Nummer? Wer will mir denn nun schon wieder etwas aufschwatzen? Mit einem skeptischen "Ja???" gehe ich ans Telefon.
"Hallo hier ist Herr Nett von ihrer Krankenkasse, spreche ich mit Frau Webril? Haben Sie einen Moment Zeit für mich?"
Ich, immer noch skeptisch "äh, ja, einen kleinen Moment schon."
Herr Nett: "Sie haben doch gekündigt, wegen der Bezahlung der künstlichen Befruchtung, richtig? Und sie wollten doch zur Kasse XY wechseln, richtig? Und da läuft doch auch ein Widerspruch, weil wir das nicht zu 100% übernehmen, richtig?"
Ich: "ja alles richtig"
Herr Nett: "Nun, ich habe gute Neuigkeiten für Sie! Ab nächstem Jahr werden wir die Kosten ebenfalls zu 100% übernehmen! Dann müssen Sie nicht mehr kündigen und der Widerspruch hat sich somit auch erledigt!"
Ich, mit einem noch etwas skeptischen wo-ist-der-Haken-Lächeln auf dem Gesicht: "Ach was, na das sind ja mal wirklich gute Neuigkeiten!"

Somit zahlen wir für die ICSI ab nächstes Jahr nichts, niente, nano, nothing....juchhu. Klar, die Kryo-Versuche müssen wir nach wie vor komplett zahlen, aber die kostenintensiveren ICSI bekommen wir bezahlt.
Und noch besser: er denkt sogar, dass die Anzahl der Versuche unbeschränkt ist. Allerdings wusste er das nicht ganz sicher. Aber wir bekommen dazu noch eine schriftliche Information.

Herr Nett dann noch so: "Also wenn es geht, dann warten Sie doch noch bis nächstes Jahr. Und dann wünsche ich Ihnen ganz viel Glück, dass es bald klappt."

Danke für das Lichtlein, Herr Nett!