Dienstag, 5. November 2013

Und nun?

Ich weiß gar nicht richtig, ob und wie und was ich überhaupt schreiben soll.
Auf jeden Fall weiche ich heute wohl mal von meinem üblichen "Erzähl-Schreibstil" ab. Ich sag es einfach gerade heraus und kurz und knapp: auch die 2. Kryo ist ohne Schwangerschaft ausgegangen.
Und damit ist es erstmal vorbei. Die erste ICSI und alle daraus entstandenen Eizellen und Embryonen sind aufgebraucht. Und ich bin es auch...meine Nerven sind durch. Ich habe gestern vor dem Termin nur auf dem Klo gehockt, mit Magenkrämpfen und Durchfall. Die Ärztin meinte nur "ich seh elend aus" und hat mich krank geschrieben, zum Glück. So konnte ich nach dem Anruf und der Mitteilung, dass es ein (Zitat) "nicht so gutes Ergebnis" sei, einfach auf dem Sofa liegen bleiben, musste kein gezwungenes Lächeln aufsetzen oder auch noch Konversation betreiben, nach der mir nicht war.
Ich lag einfach da und habe mich vom TV berieseln lassen. Da waren keine Tränen, es kamen einfach keine. Nur tiefe Enttäuschung und Traurigkeit und Ratlosigkeit.

Und nun? Tja, was machen wir jetzt? Wie gehts weiter?
Erstmal gar nicht...ich / wir brauchen eine Pause. Mein Körper braucht eine Pause von all dem Zeugs, von den Behandlungen und meine Psyche braucht definitiv auch eine Pause. Wir möchten eine ruhige Vor- und Weihnachtszeit, ohne hibbeln, bangen, hoffen, zittern.
Bis dahin werden wir noch mal einen Gesprächstermin mit unserer Frau Ärztin machen, damit sie uns auch ihre Meinung kund tun kann. Vielleicht hat sie ja noch ein Ideen-Ass im Ärmel. Aber eigentlich gibt es keine andere Möglichkeit, wir sind auf Level 3 von 3 möglichen angekommen. Da ist nichts mehr, entweder es klappt damit oder nicht.

Aufgeben? Aufgeben ist keine Option. So lange noch einen Funken Hoffnung auf ein eigenes Kind besteht, kommt aufgeben nicht in Frage. Ich ertrage all die negativen Tests, so lange da ein bisschen Hoffnung auf einen Positiven ist.

Wir machen jetzt Pause...Pause vom Kinderwunsch, falls das überhaupt geht.

Kommentare:

  1. Ach Sch*** Das tut mir sehr leid. Sei gedrückt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Webril,

    ich sende dir erstmal eine ganz dicke Umarmung. Es tut mir wirklich leid, dass du gestern nicht das ersehnte Ergebnis erhalten hast. Ich glaube, eine kleine Pause ist das Beste, was ihr jetzt tun könnt. Körper und Seele brauchen ein bisschen Ruhe, um wieder Kraft schöpfen zu können. Viele sehen soetwas als Rückschritt, aber ich denke, es ist ein immer ein richtiger Schritt. Ich wünsche euch, dass ihr zur Ruhe kommen könnt, genießt die Zeit zu zweit, macht euch eine schöne Vorweihnachtszeit und dann startet ihr voller Power wieder durch.

    LG
    ZweiLinien

    AntwortenLöschen
  3. Ach mensch...ich weiß nicht was ich dir sagen soll...ich hoffe du kannst in deiner Pause Kraft schöpfen, wieder Mut gewinnen und neue Hoffnung. Nimm dir die Zeit, nachdem der Schmerz ein bisschen weniger geworden ist, für schöne Dinge im Leben, für dich und deinen Partner. Ich wünsche dir von Herzen, dass du irgendwann mit einem dicken Positiv aus der Geschichte raus gehst! Und ich hoffe, dass du dich bald wieder besser fühlst.
    Von Herzen liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Webril,

    auch ich sende dir eine liebe Umarmung und denke, dass eine Pause das einzige und das beste ist, was ihr nun tun könnt. Manchmal erscheint alles sinnlos und unfair - nun, das ist es vielleicht auch, aber das müssen wir erst einmal rausfinden ..

    Alles Liebe ♥
    einspluseins

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Webril!

    Tur mir leid, dass auch diese Kryo nicht geklappt hat.
    Deine beschriebene Gefühlslage klingt nach meiner nach der negativen Kryo. Weinen konnte ich auch nicht. Innerlich war es ehr etwas wie Wut, Enttäuschung...
    Uns haben die Pausen immer ganz gut getan. Auch wenn ich Anfangs immer dachte, dass ich die Zeit nicht aushalten würde. Doch die Zeit verging echt schnell und ich habe es mir einfach gut gehen lassen.... mir ein neues Hobby gesucht... mich mit anderen Hundebesitzern getroffen.
    Ich finde Pausen müssen sein, weil man sonst echt in so einen KIWU-Strudel gerät.
    Für die Pause wünsche ich euch alles Gute und viel Entspannung.

    Alles Liebe!

    Melle

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Webril,
    ich drücke dich!
    ♥ Lilly

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, ich bin eine stille Leserin deines Blogs aber gerade liefen mir die Tränen, entschuldige bitte, so runter...Ich hab die letzten Tage immer reingeschaut...
    Ich umarme dich unbekannterweise und wünsche euch und deinem Körper eine "angenehme" Pause um wieder mit viel Elan durchstarten zu können....
    Der Spruch auf unserer Babykarte (ich hoffe ich verletze dich nicht sondern mache dir Mut damit!!) war WUNSCH WUNDER WIRKLICHKEIT...
    Ich wünsche euch von ganzem Herzen das euer Wunder bald Wirklichkeit wird...
    Lg Nina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ihr Lieben, vielen vielen Dank für eure tröstenden und Mut machenden Worte! Das mit der Pause wird immer konkreter. Ich bin sicher, es wird uns gut tun. Vielleicht meld ich mich hin und wieder, wenns neue Erkenntnisse gibt oder ich in Schreiblaune bin...
    Vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Webril

    AntwortenLöschen
  9. Oh Webril, ich hatte es dir wirklich gewünscht. Aber das Leben kann einfach nur fies sein. Du machst das richtig. Pause! Stopp! Reset! Du wirst sehen, dass nach ein paar Wochen der Blick auf deine Situation viel positiver sein wird. Es ist schön, dass du schreibst, Aufgeben ist keine Option. Das stimmt. Nimm dir die Zeit, die du brauchst...Blicke nach vorne...und nimm dein Leben wie es kommt...du wirst das schaffen...bestimmt!
    Bis dahin liebe Grüsse
    Hanni

    AntwortenLöschen
  10. Auch von mir eine Umarmung für dich, es tut mir leid, dass du schon wieder enttäuscht wurdest! Ich glaube, die Mädels haben schon alles geschrieben, eine Pause klingt nach einer guten Idee um sich wieder etwas auf sich zu besinnen!
    Liebe Grüße vom Küken!

    AntwortenLöschen