Mittwoch, 21. Dezember 2016

#20 unverhofft kommt öfter als man denkt

12.05.2016

Das vorhergesagte schlechte Wetter hat uns eingeholt und wir erwachen bei Nieselregen und trüben Himmel. Somit nutzen wir den Tag als Reisetag und fahren auf der Halbinsel Peljesac wieder Richtung Festland. Das grobe Ziel ist Split, mal sehen, wie weit wir kommen.


Wir befinden uns nun sozusagen schon wieder auf dem Heimweg. Wer hätte das gedacht, selbst viel Zeit vergeht schneller als man denkt.

Das Matzel schläft im kuscheligen Autositz schnell ein und so kommen wir gut voran. Bei Dauerregen erreichen wir Makarska. Hier kennen wir uns ja schon etwas aus. Bei unserem letzten Besuch war auch nicht so tolles Wetter: 11° und Schnee auf den Bergen hinter Makarska.

Zwischen Pfützen hüpfend bewegen wir uns durch Makarska und flüchten schnell in eine Pizzeria, wo wir uns lecker Mittagessen schmecken lassen.

Schnell fahren wir weiter mit dem Ziel auf dem nächsten schönen Campingplatz zu bleiben. Ca. 10 km vor der Stadt Omis reißt plötzlich der Himmel auf, die sinkende Sonne strahlt und rechts neben der Straße taucht ein Campingplatz auf, Camp Sirena. Wir schauen uns um und entschließen uns schnell hier zu bleiben, schließlich hat die Sonne uns den Platz gezeigt. Ein wirklich schön gelegener Campingplatz, nahe am Meer, terrassenförmig angelegt, in viele kleine Ruheoasen geteilt, recht leer.


Wir stellen das Auto ab, schnappen uns Schaufel, Eimer und Handtuch und machen uns auf den Weg zur Badestelle. Ein Traum von Sonne, Meer und Kies! Wir gehen sogar alle 3 noch baden.

Wer hätte das heute morgen beim erwachen im Nieselregen und Pfützenhüpfen in Makarska gedacht?


Eure