Freitag, 5. Juli 2013

Follikel zählen Klappe die Dritte

Jetzt bin ich doch ein wenig enttäuscht. Doch der Reihe nach.

Heut morgen mach ich wieder fleißig Budenschwung, bevor ich zu meinem Ultraschalltermin gehe. Gemütlich radel ich zur Klinik und bin baff, ab 8Uhr ist Sprechstunde und ich bin 8:05Uhr da: das Wartezimmer ist gerammelt voll, ich bekomm gerade noch so einen Platz.
Leider muss ich heut auch etwas länger warten. Aber was solls, die Apotheke im Erdgeschoss macht ja eh erst 9Uhr auf.
Die Ärztin ruft mich auf und ich bin froh heute wieder ihr mein Intimstes offenbaren zu dürfen. Man wählt ja bekanntlich das geringere Übel...und das ist sie, im Vergleich zum Herrn Doktor.
Um es kurz zu machen: es stagniert etwas und es sind wohl nur 7 Follikel wirklich aktiv weiter gewachsen. Da bin ich jetzt doch etwas enttäuscht, ich hatte schon so mit 10 Follis gerechnet. Aber naja, lieber 7 Eier der Klasse 1a, als 15 der Klasse b. Man muss nehmen was man bekommt.
Aber natürlich versuchen wir, die Follikel, die noch unter 10mm sind, weiter zum wachsen zu bringen. Wir erhöhen die Dosis weiter, diesmal um einen deutlich größeren Sprung als bisher. Montag sehen wir weiter.
Die Ärztin gibt mir noch auf den Weg, ich solle mich schonen, viel trinken, mich wenig bewegen, nur leichten Sport, kein Gehüpfe (schade ;-) ) und nur Radfahren auf ebenen Strecken (da muss ich die Mountainbike-Tour wohl verschieben ;-) ).

Mein nächster Weg führt mich wieder mal zur Apotheke. Nachdem ich 10 Minuten bis zur Öffnungszeit davor rumgehangen habe wie ein Junkie, erkläre ich dem überfreundlichen Apotheker, dass ich 2 Spritzenpens brauche...ja jetzt drehen wir ordentlich auf. Er tütet alles ein, macht ein super Geschäft mit mir und entlässt mich in einen "schönen Tag".

Auf dem Bahnsteig rette ich einen wunderbaren großen braunen Käfer vor den viel zu hastigen und unaufmerksamen Füßen der Fahrgäste.
Damit entlasse ich euch ebenfalls in ein schönes Wochenende. Ich geh weiter brüten.